Das Plus für Ihre Stellenausschreibungen – 5 Tipps für gute Karriere-Seiten

Wussten Sie, dass knapp 60% der Bewerber sich auf der Unternehmenswebsite über Stellenausschreibungen und das Unternehmen informieren? In Zeiten, in denen sich die Bewerber die Unternehmen aussuchen können, der War of Talents immer größer wird und Informationen immer einfacher über Internet und Social Media zu bekommen sind, wird eine auffallende und informierende Karriere-Seite immer wichtiger.

Damit Interessenten zu Bewerbern werden, muss die Karriere-Seite überzeugen, das steht fest, aber wie? Generell ist es wichtig, dem Besucher zu zeigen, wie es ist ein Teil des Unternehmens zu sein. Veranstalten Sie jeden Monat ein Mitarbeiter-Grillen oder gibt es einen Tischkicker für kleine Spiele unter Kollegen zwischendurch? Klasse, dann ab damit auf die Landingpage. Wecken Sie Emotionen und machen Sie richtig Lust darauf, in Ihrem Unternehmen zu arbeiten. Wie Ihnen das gelingt, verraten wir in unseren fünf Tipps:

1.) Keep it Simple.
Die Karriere-Seite sollte einfach zu finden sein. Besucher erwarten diese Seite entweder im Footer oder bereits im Navigationsmenü oben. Des Weiteren sollte die Karriere-Seite einfach und übersichtlich aufgebaut sein, damit man sich dort auch zurechtfindet.

2.) Emotions, baby!
Wecken Sie Emotionen bei den Interessenten. Das kann auf vielfältige Art und Weise geschehen, zum Beispiel durch inspirierende oder witzige Bilder vom Team und Büro, einer Video-Stellenanzeige oder einem kleinen Zitat von einem Mitarbeiter. Sprechen Sie die Besucher der Seite direkt an. Hier ist die Tonalität auch entscheidend: sieze oder duze ich meine Mitarbeiter? Das sollte sich auf der Karriere-Seite auch wiederfinden.

3.) Biete Gutes und rede darüber.
Wir arbeiten knapp 3.800 Tage in unserem Leben. Und wenn das schon so eine Menge ist, dann sollte diese Zeit so schön wie möglich sein. Deshalb bemühen sich viele Arbeitgeber um so genannte Benefits, also Vorteile für Mitarbeiter. Das kann zum Beispiel die Möglichkeit von Home-Office, eine Getränke-Flatrate im Büro oder regelmäßige Team-Events sein. Und sollten Sie nur wenige Benefits haben, dann wenden Sie sich an Ihre Mitarbeiter, was diese sich wünschen.

4.) Klar formuliert und aktuell!
Auch die Stellenangebote an sich, sind nicht zu unterschätzen. Diese sollten klar und unmissverständlich formuliert sein. Es sollte genau ersichtlich sein, welches Profil gesucht wird, was von den Bewerbern erwartet wird und was man selber dafür bietet. Und achten Sie stets darauf, dass die Stellenausschreibungen aktuell sind.

5.) Bewerben kann man sich Da, Da, Da,…
Geben Sie den Bewerbern mehrere Möglichkeiten sich zu bewerben. Klassischerweise per Post, per Formular oder per Mail. Aber denken Sie doch mal an neue Wege, zum Beispiel Bewerbungen per Video oder WhatsApp. Das fällt auf, versprochen!

Sie sehen also, bereits mit kleinen Kniffen, kann man seine Karriere-Seite tunen und so die Stellen noch schmackhafter für Bewerber machen. Versetzen Sie sich in die Lage des Bewerbers und überlegen Sie, welche Informationen Sie erwarten würden oder was Sie gerne wissen würden. Das hilft sehr oft dabei, sich den richtigen Inhalten anzunähern.

Wir unterstützen Sie auch gerne bei der Gestaltung Ihrer Karriereseite. Melden Sie sich bei uns.