Happy 25. Birthday, Comic Sans!

Wir möchten der missverstandenen Windows-Standardschriftart ehrliche Glückwünsche senden.

 

 

Liebe Comic Sans

Du hattest sicher keine einfache Kindheit. Geboren in einem Jahrzehnt, in dem die Digitalisierung noch in den Anfängen steckte und Design möglichst bunt und knallig sein sollte, hattest du von Anfang an einen schweren Stand.

1994 war für uns alle ein hartes Jahr. Gründung der Deutschen Bahn AG, Superwahljahr, das Aus im WM-Viertelfinale gegen Bulgarien, Justin Bieber wurde geboren… Doch irgendwie musste es weitergehen.

Du wurdest einst konzipiert, um unerfahrenen PC-Benutzern einen freundlichen und einfachen Einstieg in das neue Medium zu ermöglichen. Mit deiner Leichtigkeit und geschwungenen Formen hast du gleich verstanden, wie man Menschen zum Lächeln bringt. Dir konnte man einfach nichts übelnehmen. Du warst perfekt dafür, den Comic-Figuren von Windows einen Charakter zu verleihen. Doch leider kam deine Zeit dafür nie.

Stattdessen verschwandest du für ein Jahr, dachtest viel über deine Existenz nach und hast dich gefragt, wo du deine Rundungen am besten zum Scheinen bringen kannst. Den ersten Versuch hast du dann mit dem 3D Movie Maker gewagt und erste Erfolge gefeiert. Dann kam dein großer Durchbruch.

Du. Comic Sans. Du bist im Plus!-Paket von Windows 95 zur Standardschrift avanciert. Zunächst als Underdog gestartet, kam bald dein großer Durchbruch. Du hast die Zeichen der Zeit verstanden und für dich genutzt. Deine Stärken waren gefragt und kamen genau zur richtigen Zeit. Bald warst du überall zu sehen. Doch der Erfolg stieg dir zu Kopf.

Jeder durfte dich benutzen. Benutzen. Einfach so, ohne dich wirklich zu kennen, zu verstehen. Mit deinen knapp 2 Jahren hat dir vielleicht einfach die Erfahrung gefehlt. Vielleicht warst du zu versessen auf die größtmögliche Bühne.

So ging dein Stern also auf. Doch du bist nur eine Sternschnuppe geblieben. Schnell, steil und verdammt hell – aber eben auch sehr kurz. Schon bald ist dein Leuchten verblasst und deine Wirkung hat sich ins Gegenteil umgeschlagen.

Bei allem Respekt, Comic Sans – du nervst. Nein! Nicht du nervst. Es nerven die Menschen, die dich nicht verstehen. Die dich in Headlines und Fließtexten verwenden. Auf Visitenkarten und sogar auf Jubiläumsmünzen. Das wolltest du nie.

Wir verstehen dich, liebe Comic Sans. Wir wissen, dass es dich gibt und wir wissen, wie kostbar du bist. Darum sparen wir dich auf. Wir benutzen dich nicht, wie die ganzen schamlosen „Kreativen“ der vergangenen 25 Jahre. Wir halten dich in unserer Reserve. So lange, bis dein großer Moment kommt. Und damit sind wir geduldig. Wenn deine Zeit dann kommt, lassen wir dich scheinen, darauf kannst du zählen!

Bis dahin bleibt uns nur eines:

Wir wünschen dir alles erdenklich Gute zu deinem 25. Geburtstag. Auf dass eine Zukunft auf dich wartet, die dich verdient.

 

Dein dreimaleins Team