Empfehlungsmarketing

Empfehlungsmarketing – Ein Weg zur Neukundengewinnung

Empfehlungsmarketing - Ein Weg zur Neukundengewinnung

Von One-to-One zu Many-to-Many. Eine einzige Empfehlung kann in der heutigen Zeit tausende erreichen und Ihnen viele neue Kunden bringen. Empfehlungen gehören mittlerweile zu unserem Alltag, egal ob wir selbst etwas oder jemanden weiter empfehlen oder Empfehlungen erhalten.

Wann haben Sie sich das letzte Mal die Bewertungen eines Produktes durchgelesen bevor Sie es gekauft haben oder sich anhand der guten Bewertungen für ein Restaurant entschieden? Wir hören nur zu gerne auf Empfehlungen, da diese meist glaubwürdiger sind als konventionelle Werbung. Diesen Aspekt kann und sollten Sie als Unternehmen natürlich für sich nutzen und sogenanntes Empfehlungsmarketing betreiben. Lassen Sie zufriedene Kunden für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung sprechen und gewinnen Sie so neue Kunden.

Was ist Empfehlungsmarketing?

Mit Empfehlungsmarketing wird das Ziel verfolgt, durch positive Bewertungen von zufriedenen Kunden Neukunden zu gewinnen.

Empfehlungsmarketing überzeugt vor allem durch die höhere Glaubwürdigkeit und Authentizität gegenüber der konventionellen Werbung. Denn den Empfehlungen von Personen, die mit der erbrachten Leistung zufrieden waren, vertrauen potenzielle Neukunden oft mehr als der vom Unternehmen selbst erstellten Werbung.

So funktioniert Empfehlungsmarketing:

Die Grundbausteine des Empfehlungsmarketing sind ein tolles Produkt oder eine klasse Dienstleistung und dadurch zufriedene Kunden – gibt es diese nicht, wird es auch keine positiven Bewertungen geben. Sind diese beiden Aspekte aber vorhanden, so muss noch eine Plattform geschaffen werden, auf denen Empfehlungen ausgesprochen und für eine große Masse zugänglich gemacht werden können.

Eine tolle Möglichkeit Empfehlungen online zu sammeln sind zum Beispiel Social Media, Google, TripAdvisor, andere Bewertungsplattformen und natürlich die eigene Website.

Fangen wir mit Social Media an: Facebook hat 2018 von “Sterne-Bewertungen” auf “Empfehlungen” umgestellt. Das bedeutet, es können keine Sterne mehr vergeben, sondern lediglich zwischen “empfehlen” und “nicht empfehlen” entschieden werden.

Früher konnte auch eine 1-Stern-Bewertung kommentarlos abgegeben werden, das funktioniert jetzt nicht mehr. Sollte sich jemand dazu entscheiden ein Unternehmen zu empfehlen – oder eben auch nicht empfehlen – dann muss aktuell der Bewertung ein Text mit mindestens 25 Zeichen hinzugefügt werden.

Auf Facebook kann mittlerweile nur noch empfohlen werden und es muss immer ein Text hinzugefügt werden

Instagram hat keine offizielle Möglichkeit ein Unternehmen zu bewerten. Jedoch können hier natürlich Kommentare geschrieben oder das Unternehmen in Posts verlinkt werden – durch Hashtag, Standort oder Benutzername. So können zufriedene Kunden zum Beispiel ein Bild ihrer neuen Küche teilen und das Unternehmensprofil darauf verlinken oder einen unternehmenseigenen Hashtag verwenden.

Bei einem Restaurant gibt es meistens auch einen dazugehörigen Standort. Diesen verwenden Besucher auch häufig in ihren Beiträgen und so können sich darunter dann auch einige Bilder von Essen, Ambiente und Einrichtung sammeln.

Auf Google können Kunden ebenfalls Rezensionen schreiben. Diese erscheinen dann im Google My Business Eintrag. Um auf Bewertungen zu antworten und so Vertrauen zu den Kunden aufzubauen, müssen Sie Ihren Google My Business Eintrag beanspruchen und pflegen. Wie das funktioniert erfahren Sie hier:

Google My Business
Auch auf Google können Kunden Rezensionen schreiben

Auch auf Ihrer Website können Sie den Rezensionen Ihrer Kunden ebenfalls einen eigenen Bereich geben. Verkaufen Sie Produkte, so können Sie Ihren Kunden zum Beispiel durch eine Bewertungsfunktion oder Comment-Box die Möglichkeit geben das Produkt zu bewerten, Rezensionen anzuschauen oder sich mit anderen Kunden darüber auszutauschen. Damit helfen Sie zum einen Ihren Kunden bei der Kaufentscheidung und zum anderen schaffen Sie so Vertrauen, da Sie zeigen, dass Ihnen die Meinungen und Wünsche der Nutzer wichtig sind.

Als Dienstleister können Sie natürlich auch ein Bewertungssystem auf Ihrer Website einbinden. Sie können jedoch genauso gut auf die vielen anderen Plattformen zurückgreifen. Die verschiedenen Bewertungen können Sie zum Beispiel auf ProvenExpert sammeln und gebündelt auf Ihrer Website einbinden.

Kleine Unternehmen könnten auch auf Testimonials setzen. Hierfür können Kunden direkt nach gehaltvollen Aussagen gefragt werden, welche dann anschließend auf der Website platziert werden – vielleicht sogar mit einem Foto des zufriedenen Kunden.

ProvenExpert

ProvenExpert.com ist die ideale Lösung für Ihr Bewertungsmarketing. Einfach, schnell und zum Start kostenlos können Sie das Vertrauen in Ihr Unternehmen steigern! Sie werden empfohlen, Sie werden gefunden und gewinnen dadurch mehr Kunden. Erhalten Sie mit der online Plattform ganz einfach und zentral Kundenfeedback und bündeln Sie zentral Feedback von zahlreichen weiteren PortalenAußerdem lassen sich auch Kundenumfragen erstellen. Die Anmeldung ist einfach. 

Kunden zu Empfehlungen animieren

Aber auch wenn Sie nicht die Variante der Testimonials verwenden, können Sie Ihre Kunden durchaus um Bewertungen bitten. Senden Sie doch ein paar Tage nach Kauf eines Produktes eine E-Mail und fordern Sie dazu auf, den gekauften Artikel zu bewerten. Oder verteilen Sie Kärtchen mit QR-Code zur Bewertungsplattform an Ihre Kunden.

Unsere Best-Practices

Google-Bewertungen am Beispiel von Gast Caravaning

Der Wohnmobilverkäufer hat mittlerweile über 200 Bewertungen auf Google. Angefangen hatte das Unternehmen mit 16 Bewertungen.

ProvenExpert am Beispiel von Küchen Baum

Auch das Küchenstudio in Achern hat viele zufriedene Kunden, die das auch gerne teilen. von 0 Bewertungen auf über 70 Bewertungen bei ProvenExpert.

Social Media am Beispiel von SRS-Tec

Das Unternehmen hatte schon längere Zeit Facebook, aber noch kein Instagram. Trotzdem wurde dort der Hashtag „SRS-Tec“ schon tausende Male verwendet. Einmal mit Instagram angefangen, steigt die Zahl der Abonnenten stetig an – von 0 auf 3.391 in weniger als einem Jahr.

Mehr Infos!